Zur Management Circle-Website

Ihre Experten

Ursula Aich

Ursula Aich

Dezernatsleiterin IV/Wi-45.1
Regierungspräsidium Darmstadt Dezernat VII/Wi-72.-Metall,Transport,Verkehr

Dipl.-Ing., Studium der Fachrichtung Chemieingenieurwesen an der Universität Karlsruhe, ist Dezernatsleiterin in der Abteilung Arbeitsschutz und Umwelt beim Regierungspräsidium Darmstadt in Wiesbaden. Die zentrale Zuständigkeit ihrer Abteilung ist die Anerkennung von befähigten Personen nach § 14 Abs. 6 BetrSichV und die Gestattungen für das Inverkehrbringen von Produkten nach § 4 Abs. 5 der 11. GSGV in Hessen. Ursula Aich ist Mitglied im Ausschuss für Betriebssicherheit und Mitglied im Unterausschuss "Brand- und Explosionsschutz" des Ausschusses für Betriebssicherheit. Weiterhin ist sie derzeit Richtlinienvertreterin des Bundesrates für die Anwendung der Richtlinie 94/9/EG.

Stefanie Beste

Stefanie Beste

Rechtsanwältin
Hoffmann Liebs Fritsch & Partner Rechtsanwälte mbB

ist seit 2002 Rechtsanwältin und seit 2007 Partnerin bei Hoffmann Liebs Fritsch & Partner in Düsseldorf. Ihre Tätigkeitsschwerpunkte liegen in der Beratung und Prozessvertretung von Unternehmen und Kommunen in allen Bereichen des Umwelt- und Technikrechts. Besondere Schwerpunkte liegen hierbei im Anlagen- und Produktsicherheitsrecht, im Arbeitsschutz sowie im Energierecht. Frau Stefanie Beste veröffentlicht regelmäßig im Umweltmagazin des VDI und tritt als Referentin bei internationalen Fachkonferenzen auf.

Dr.-Ing. Michael Beyer

Dr.-Ing. Michael Beyer

Direktor und Professor
Physikalisch- Technische Bundesanstalt (PTB)

ist seit 1989 in der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt tätig und aktuell Leiter des Fachbereiches "Grundlagen des Explosionsschutzes". Professor Dr. Michael Beyer studierte Elektrotechnik an der TU Braunschweig und promovierte auch dort. 2008 wurde er zum Direktor und Professor ernannt. Neben seiner Tätigkeit am PTB ist er Lehrbeauftragter der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg für das Fach "Explosionsgeschützte Geräte". Er arbeitet in diversen internationalen und nationalen Gremien auf dem Gebiet des Explosionsschutzes mit Vorsitz u.a. im DIN NASG Fachbeirat "Brand- und Explosionsschutz" und IEC SC31M "Non-electrical equipment and protective systems for explosive atmospheres" mit. Zudem hat er 100 Veröffentlichungen herausgebracht sowie 180 Fachvorträge auf dem Gebiet des Explosionsschutzes gehalten.

Dr. Carsten Blum

Dr. Carsten Blum

Sachverständiger Explosionsschutz
TÜV NORD InfraChem GmbH & Co. KG

studierte Chemie an der Universität Dortmund und promivierte hier im Bereich Chemietechnik. Nach 20 jähriger Tätigkeit bei der DEKRA ist er seit 2018 bei der TÜV NORD InfraChem GmbH & Co. als Sachverständiger für Explosionsschutz und Experte für Elektrostatik tätig. Dr. Blums Arbeitsschwerpunkte liegen unter anderen in der fachlichen Unterstützung von Explosionsschutzkonzepten, bei der Mitarbeit der Zugelassenen Überwachungsstelle (ZÜS) und Elektrostatischen Prüfungen. Er ist zudem in nationalen und internationalen Gremien zur Elektrostatik aktiv.

Ing. Mehmet Sahin Cengiz

Ing. Mehmet Sahin Cengiz

Subject Matter Expert für mechanischen Explosionsschutz
Shell Deutschland Oil GmbH

ist seit 2006 für die SDO Rheinland Raffinerie in den Bereichen Instandhaltung, Projekte und Fluidmaschinen tätig. Seit 2013 prüft er als behördlich anerkannter Ex-Schutzprüfer (3.2er) Pumpen, Kompressoren, Verdichter und Rührwerke und als 3.3er Anlagen. Er aktualisiert Zündgefahrenbewertungen an Rotating-Equipment und Explosionsschutzdokumente. Davor war er als freiberuflicher Projekt-Ingenieur weltweit in der Kraftwerkstechnik sowie an der Entwicklung und dem Vertrieb von Entschwefelungsanlagen tätig. Während und nach seiner Zeit an der Ruhr-Universität Bochum hat er im Bereich der Erdgasforschung und -Anwendung gearbeitet. Herr Cengiz ist Dipl.-Ing. für Verfahrenstechnik und Dipl.-Ing. für Energie-, Anlagen- und Umwelttechnik.

Christian Demski

Christian Demski

Technischer Leiter Messtechnik, Bereich Instandhaltung
Dow Deutschland Anlagengesellschaft mbH

ist seit 2016 als technischer Leiter der Messtechnik im Bereich Instandhaltung der bei der Dow Stade Produktionsgesellschaft mbH in Stade tätig. Zu seinen Aufgaben zählen unter anderem die technische Leitung der Produktionsanlagen im Bereich der Messtechnik, Fragen des Explosionsschutzes und der Funktionalen Sicherheit. Zugleich ist er internationaler Ansprechpartner für die funktionalen Sicherheit, für den Bereich des Explosionsschutzes und der automatisierten Armaturen in den Unternehmen. Nach seiner Ausbildung zum Prozessleitelektroniker und dem Studium des Maschinenbaus Fachrichtung Energieanlagen an den Technischen Universität Hamburg-Harburg startete er bei der Dow in Stade als Instrument Ingenieur, wo er mit verschiedene Aufgaben im Bereich Instandhaltung und Anlagen-Verfügbarkeit betraut war.

Dr. Michael Dzieia

Dr. Michael Dzieia

Leiter Electrical Safety
Merck KGaA

ist Leiter der Gruppe "Electrical Safety", Mitarbeiter der konzern-internen ZÜS (Zugelassene Überwachungsstelle) und die Verantwortliche Elektrofachkraft der Merck KGaA. Er überwacht die Einhaltung elektrotechnischer Regelwerke und beschäftigt sich mit Prüfanforderungen im Sinne der Elektrosicherheit als auch des Explosionsschutzes sowie deren praktischer Umsetzung. Nach seinem Studium beschäftigte er sich im Rahmen seiner Promotion mit Fragen der Instandhaltung. Seine berufliche Laufbahn bei der Merck KGaA begann er 2001 als Planungsingenieur für elektrotechnische Anlagen. Seit 2007 ist er Mitarbeiter der Technischen Anlagensicherheit. Weiterhin ist er Mitglied des Namur-Arbeitskreises Explosionsschutz und als Fachbuchautor tätig.

Dr. Martin Glor

Dr. Martin Glor

Senior Expert, CEO
Swiss Process Safety Consulting GmbH

arbeitete von 1977 bis 1997 bei Ciba Geigy AG in Basel und war während der letzten 10 Jahre Leiter des Fachbereichs Explosionstechnik/Elektrostatik. 1997 organisierte er den Spin-off der Abteilungen Prozesssicherheit aus den Firmen Ciba-Geigy und Sandoz und gründete die Niederlassung Basel des Schweizerischen Instituts zur Förderung der Sicherheit. Dort war er bis 2010 Geschäftsführer und Mitglied der Geschäftsleitung des Instituts.  2011 gründete er die Firma Swiss Process Safety Consulting GmbH, dort ist er Inhaber, Geschäftsführer und Senior Expert. Martin Glor ist Inhaber zahlreicher Preise und Auszeichnungen (ESCIS-Preis, Helmut Krämer Preis der EFCE, Bill Bright Award des Institute of Physics, EPSC Preis). Er ist Autor von zwei Büchern und von weit mehr als 100 Publikationen sowie Fachbuchbeiträgen auf dem Gebiet des Explosionsschutzes und der Elektrostatik. Ferner ist er Mitglied einer Vielzahl von nationalen und internationalen Kommissionen, Gremien und Ausschüssen auf dem Gebiet des Explosionsschutzes und der Elektrostatik.

Dr. Hans-Jürgen Gross

Dr. Hans-Jürgen Gross

Leiter Explosionsschutz
Bayer AG

ist seit 2002 in der Verfahrens- und Anlagensicherheit und im Explosionsschutz tätig und leitet seit 2007 die Gruppe Explosionsschutz der Bayer AG in Leverkusen. Darüber hinaus ist er in verschiedenen Normen- und Regelsetzenden Gremien im Bereich des Explosionsschutzes tätig. Nach seinem Studium der Verfahrenstechnik an der Universität Dortmund war er ab 1990 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer Institut für Umwelt- und Sicherheitstechnik (UMSICHT) in Oberhausen tätig und hat ab 1999 in der Betriebsleitung eines Betriebs der Bayer AG praktische Erfahrungen gesammelt.

Dipl.-Ing. Stefan Grund

Dipl.-Ing. Stefan Grund

Aufsichtsperson und Fachberater Explosionsschutz
Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN)

absolvierte eine Ausbildung zum Chemieingenieur an der Universität Dortmund. Anschließend folgte eine 10-jährige Tätigkeit als Projekt- und Vertriebsingenieur im Lebensmittel-Anlagenbau. 2001 wechselte er zur der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe und ist dort als Aufsichtsperson und Fachberater für den Explosionsschutz beschäftigt. Seit 2004 ist er weiterhin als Gutachter bei der FSA "Forschungsgesellschaft für angewandte Systemsicherheit und Arbeitsmedizin GmbH" tätig. Im Rahmen dieser Tätigkeiten führt er Beratungen von Unternehmen zum Explosionsschutz insbesondere zur Erstellung von Explosionsschutzkonzepten durch. Weitere Aufgaben sind die Erstellung von Gutachten und Sicherheitsbetrachtungen sowie Durchführung von Prüfungen überwiegend im Staubexplosionsschutz. Herr Grund ist weiterhin ist er Mitglied im Fachbereich "Rohstoffe" Sachgebiet Explosionsschutz der BGRCI sowie des Ausschusses für Betriebssicherheit UA3 AK Brand- und Explosionsschutz.

Boris Göppert

Boris Göppert

Leiter des Competence Center Elektround Tanktechnik
TÜV NORD Systems GmbH & Co. KG

arbeitet seit 1993 beim TÜV NORD als Sachverständiger und hat seit 2001 beim TÜV NORD die fachliche Leitung in den Gebieten Explosionsschutz, Elektrotechnik, Blitzschutz, Funktionale Sicherheit inne. Er arbeitet bis heute im zuständigen Unterausschuss des BMAS bei der Entwicklung Technischer Regeln zum Explosionsschutz (TRBS) mit. Dabei konnte er insbesondere im Bereich Blitzschutz seine Expertise einbringen.

Sven Göth

Sven Göth

Director Inspire & Disruptive Programs
2b AHEAD ThinkTank GmbH

Nach seinem Studium der Sportwissenschaften und der Ökonomie/Management gründete Sven Göth zunächst ein mittelständisches Unternehmen und wurde später selbstständiger Unternehmens- und Strategieberater, bevor er schließlich zu Deutschlands führendem Zukunftsforschungsinstitut wechselte. Hier organisiert er für andere Firmen Innovationdays, bei denen Vorgesetzte und Mitarbeiter gemeinsam Ideen für die Zukunft entwickeln.

Martin Herrmann

Martin Herrmann

Technische Anlagensicherheit Rhein Ruhr
Evonik Technology & Infrastructure GmbH

ist stellvertretender technischer Leiter für den Tätigkeitsbereich "Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen und Anlagen für entzündliche, leicht entzündliche und hoch entzündliche Flüssigkeiten" der zugelassenen Überwachungsstelle (ZÜS) der Evonik Technology & Infrastructure GmbH. Außerdem ist er bekanntgegebener Sachverständiger nach Bundes-Immissionsschutzgesetz ~ BImSchG ~ und Beauftragter der zugelassenen Überwachungsstelle der Evonik Technology & Infrastructure GmbH, zur Durchführung von Prüfungen in explosionsgefährdeten Bereichen. Seine Arbeitsgebiete umfassen weiter die Prüfung von sicherheitsgerichteten Steuerungen in Anlagen der Prozessindustrie.

Dr. Ute Hesener

Dr. Ute Hesener

Covestro Deutschland AG

Dr.-Ing., ist seit 1993 als Gutachterin im Bereich Explosionsschutz tätig. Sie war bis 2017 Prokuristin bei der DEKRA EXAM GmbH in Bochum und leitete dort den Bereich Explosionsschutz/ Anlagensicherheit. Seit 2018 leitet sie den Explosionsschutz global für Covestro. Dr. Ute Hesener besitzt sowohl langjährige Erfahrung bei der Zertifizierung von Geräten als auch bei der Begutachtung und Prüfung von Anlagen.

Dr. Gerold Klotz-Engmann

Dr. Gerold Klotz-Engmann

Leiter internationale Produkt- und Anlagensicherheit
Endress+Hauser Messtechnik GmbH & Co. KG

Dr. rer. nat., ist seit 2008 Abteilungsleiter für Internationale Produkt- und Anlagensicherheit bei der Endress+Hauser Messtechnik GmbH+Co. KG in Weil am Rhein. In dieser Position ist er verantwortlich für die weltweite Unterstützung des Vertriebs in Fragen der Sicherheitstechnik. Seit 1993 war er in leitenden Funktionen im Bereich der Produkt- und Gerätesicherheit tätig, u.a. elektrische Sicherheit und Explosionsschutz. Bevor er 1990 in der Abteilung Forschung & Entwicklung bei Endress+Hauser einstieg, promovierte er nach seinem Physikstudium und war wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kernphysik an der TH Darmstadt. Außerdem ist Dr. Klotz-Engmann in zahlreichen Gremien und Verbänden im Bereich des Explosionsschutzes aktiv.

 

David Meinert

David Meinert

Technische Anlagensicherheit
Evonik Technology & Infrastructure GmbH

ist seit Anfang 2013 als Experte für Explosionsschutz in der Technischen Anlagensicherheit der Evonik Technology & Infrastructure GmbH tätig. Zuvor schloss er sein Studium der Sicherheitstechnik mit dem Schwerpunkt "Brand- und Explosionsschutz" an der Bergischen Universität Wuppertal ab. Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind die Erstellung von Explosionsschutzdokumenten und Explosionsschutzkonzepten für verfahrenstechnische Anlagen der chemischen Industrie sowie die Durchführung von Prüfungen überwachungsbedürftiger Anlagen. Daneben ist er Mitarbeiter der zugelassenen Überwachungsstelle (ZÜS) der Evonik Degussa GmbH zur Prüfung erlaubnispflichtiger Anlagen nach BetrSichV. Herr Meinert ist Mitglied in den Arbeitskreisen K235.0.1 "Einteilung der Bereiche" und K235.0.3 "Prüfung und Instandhaltung elektrischer Anlagen" des DKE Gremiums K235 "Errichten elektrischer Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen".

Matthias Reinecke

Matthias Reinecke

Mitarbeiter Verfahrens- und Anlagensicherheit
Covestro Deutschland AG

ist seit 2008 als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Sachverständiger bei der DEKRA EXAM GmbH in Bochum auf dem Gebiet des nicht-elektrischen Explosionsschutzes tätig. Zu seinen Aufgaben zählen unter anderem die Zertifizierung von Geräten und Schutzsystemen nach der Richtlinie 2014/34/EU (ATEX). Ferner ist er Mitarbeiter der zugelassenen Überwachungsstelle der DEKRA EXAM GmbH und zur Prüfung besonders befähigte Person gemäß BetrSichV im Gefahrenfeld Explosion. Matthias Reinecke hat bis 2008 Sicherheit und Gefahrenabwehr mit der Vertiefungsrichtung Explosionsschutz an der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg studiert.

Dr. Helmut Schacke

Dr. Helmut Schacke

DHS Unternehmensberatung

Physiko-Chemiker, ist seit 2007 freiberuflich tätig und übt als international anerkannter Experte Referenten- und Beratertätigkeiten in den Bereichen Anlagensicherheit und Explosionsschutz aus. Nach dem Studium und der Assistentenzeit an der Universität Göttingen folgten Auslandsaufenthalte in den USA. Danach arbeitete er über mehr als 30 Jahre bei dem Chemie-Unternehmen Bayer in Leverkusen. Daneben war er Vorsitzender/Mitglied mehrerer Beratergremien der Bundesregierung (u.a. im Deutschen Ausschuss für explosionsgeschützte Anlagen sowie im Ausschuss für Betriebssicherheit und in der Kommission für Anlagensicherheit) und Mitglied der Beratergruppe beim Ständigen Ausschuss der EU-Kommission zu "ATEX" sowie Mitglied verschiedener anderer nationaler und internationaler Arbeitsgruppen in der Normung und Regelsetzung zum Explosionsschutz. Für seine Leistungen auf dem Gebiet der Sicherheitstechnik erhielt er nationale und internationale Auszeichnungen.

Ralf Schmitt

Ralf Schmitt

Technischer Leiter zugelassene Überwachungsstelle "Brand- und Explosionsschutz"
TÜV Rheinland Industrie Service GmbH

ist seit 2002 beim TÜV Rheinland Industrie Service GmbH als Sachverständiger im Bereich Elektrotechnik, MSR und Explosionsschutz beschäftigt. Seit 2012 ist er technischer Leiter der "Zugelassenen Überwachungsstellen für Brand- und Explosionsschutz" Er arbeitet aktiv in Gremien und Ausschüssen zum Thema Explosionsschutz und BetrSichV mit.

Dr. Michael Sippel

Dr. Michael Sippel

Leiter der Fachstelle für Explosionsschutz und Anlagensicherheit
DEKRA Testing and Certification GmbH

ist seit 2005 als Sachverständiger für Explosionsschutz und Anlagensicherheit bei der DEKRA EXAM GmbH in Bochum beschäftigt. Er ist als Mitarbeiter der Zugelassenen Überwachungsstelle (ZÜS) der DEKRA EXAM GmbH im Bereich der Prüfung überwachungsbedürftiger Anlagen nach Betriebssicherheitsverordnung tätig. Ferner ist er im Rahmen seiner Arbeit als Fachzertifizierer bei der Notifizierten Stelle der DEKRA EXAM GmbH für die Produktprüfung nicht-elektrischer Geräte und Schutzsysteme gem. Richtlinie 2014/34/EU verantwortlich. Einen weiteren fachlichen Schwerpunkt seiner Arbeit bildet die Entwicklung und Anwendung numerischer Methoden für den Explosionsschutz. Nach seinem Studium des Maschinenbaus Fachrichtung Energieanlagen- und Umwelttechnik an der Ruhr-Universität Bochum war er ab 1996 bei der Deutsche Montan Technologie GmbH, Essen und deren Vorgängerorganisationen als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Anlagen- und Prozessengineering tätig.

Prof. Dr. Klemens Skibicki

Prof. Dr. Klemens Skibicki

Geschäftsführender Gesellschafter
PROFSKI GmbH

ist seit 2004 Professor für Marketing an der Cologne Business School mit dem Forschungsschwerpunkt der Digitalen Transformation. Dieses Wissen nutzt er mit seiner PROFSKI Unternehmensberatung bei namhaften Mittelständlern und Großunternehmen, um sie durch den Digitalen Strukturwandel zu begleiten. Seit 2013 ist Skibicki Mitglied des Beirates "junge digitale Wirtschaft" im Bundeswirtschaftsministerium, seit 2015 auch Digitalbotschafter des Wirtschaftsministers Nordrhein-Westfalen. Zudem ist er in verschiedene Digital-Start-ups investiert.

Otto Walch

Otto Walch

Coordination Laboratories / Standardization / Certification
R. STAHL Aktiengesellschaft

ist seit 2008 bei der Firma R. STAHL in Waldenburg angestellt. R. STAHL stellt Produkte für den Einsatz in nationalen und internationalen Ex-Bereichen her. Seine Verantwortungen erstrecken sich von der Bearbeitung internationaler Zertifizierungsprojekte bis hin zur hausinternen Koordination der weltweiten R. STAHL - Zertifizierungsabteilungen und der Mitgliedschaft in den nationalen und internationalen Normengremien. Neben der Mitgliedschaft in mehreren Normengremien leitet Herr Walch auch einige Normengremien sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene. Aus diesen Normen werden die hausinternen Prüfvorschriften für die R. STAHL Laboratorien erstellt.

Dr. Claus-Diether Walther

Dr. Claus-Diether Walther

BaySEN im Bereich Engineering & Technology
Bayer AG

ist seit 1981 Mitarbeiter der Bayer AG und nach seiner Pensionierung ab 2015 im Bereich Engineering & Technology unter BaySEN Konditionen. Seine Fachgebiete sind dabei Verfahrens- und Anlagensicherheit, Explosionsschutz, Elektrostatik und Schadensaufklärung. Dr. Claus-Diether Walther studierte Physik an der Universität Göttingen und promovierte in Physikalischer Chemie an der Universität Göttingen.

Hans-Joachim Zerlett

Hans-Joachim Zerlett

Prozessleittechnik-Ingenieur
CURRENTA GmbH & Co. OHG

ist seit 2013 in der Abteilung "Verfahrens- und Anlagensicherheit" bei der CURRENTA tätig. Er ist für die Koordination der Prozessleittechnik und Elektrotechnik im Unternehmen verantwortlich. Dabei sind seine Schwerpunkte Explosionsschutz, Funktionale Sicherheit und allg. Elektrotechnik. Nach seinem Elektrotechnikstudium war er ab 1992 als PLT-Betriebsingenieur in verschiedenen Betrieben bei BAYER / AGFA tätig, bevor er im Jahr 2005 zum TÜV SÜD wechselte. Dort war er über sieben Jahre als amtlich anerkannter Sachverständiger für die Prüfung von Ex Anlagen und als Prüfer der "Benannten Stelle" beschäftigt.

Zur Anmeldung

SPONSOREN & AUSSTELLER
JANSEN Tore GmbH  Co. KG

SPONSOREN & AUSSTELLER
TERMINE
Konferenz | Explosionsschutz 2019
  • 8. - 9. April 2019 in Frankfurt/M.
1. Anhangseminar | Basis-Know-how Explosionsschutz
  • 10. April 2019 in Frankfurt/M.
2. Anhangseminar | Recht und Haftung im Explosionsschutz
  • 10. April 2019 in Frankfurt/M.
Ansprechpartner
Stephan Wolf

Stephan Wolf
Tel.: +49 (0) 6196 4722 800
kundenservice@managementcircle.de

Rückruf-Service
Die exzellenten Bewertungen durch ehemalige Teilnehmer sprechen für sich
  • Sehr gute Zusammenstellung an Vortragenden, die das Thema Explosionsschutz von verschiedenen Sichtweisen her beleuchten.

    M. Müller
    Robert Bosch GmbH

  • Bunt und lebendig. Fachlich kompetent, interessant und hilfreich. Beiträge durch "Top-Spitzen-Referenten erster Klasse.

    J. Münz
    Airtec Pneumatic GmbH

E-Mail-Newsletter abonnieren
E-Mail-Newsletter abonnieren

Weiterbildung - Wissen - Networking
Informieren Sie sich schnell und
bequem über aktuelle Veranstaltungen.

Jetzt anmelden
Ansprechpartner
Ausstellung & Sponsoring

Fabienne Kiesel
Tel.: +49 (0) 6196 4722 697
Email